Bodensee Ungeheuer
2019
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Fit und fitter

So, der Doc will mich in den nächsten Monaten nimmer zu Gesicht kriegen, hat er gesagt - und mir nahe gelegt, dass ich was für's Kreuz tun muss.
Muskelaufbau ist angesagt und Yoga.

Jaaa, richtig gelesen. Frau Bodenseeungeheuer macht ab Ende Februar einen Yogakurs mit.
Zwar kann ich mir das für mich nicht wirklich vorstellen. Aber wenn der Doc meint, das wäre gut für mich, dann versuch ich's halt mal.
Denn, ihr wisst ja: versuch macht kluchg (oder so ähnlich) - und ich werde Euch gewiss berichten...

Außerdem sind heute die bestellten Walkingstöcke in den ungeheuerlichen Haushalt eingezogen, langsam ist nämlich in. Wobei ich zugeben muss, dass mir eine Runde Aquajogging mehr zusagen würde, als walken. Aber die AJ-Kurse der VHS sind leider alle schon ausgebucht. Und sonst werden die zu erschwinglichen Preisen leider nicht angeboten. Also lauf ich ab sofort langsam ums Dorf.

In Sachen Rückenmuskulaturaufbau bin ich allerdings noch nicht wirklich weiter gekommen... da muss ich mal noch etwas recherchieren.
Hat da jemand eine Idee?

Silly 30.01.2010, 17.29| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Ungeheuerliches Irgendwas | Tags: Ein Kreuz mit dem Kreuz, Autsch, Yoga,

Freitags-Füller

Es ist mal wieder Freitag und hier kommt der vierte Freitags-Füller 2010. Wer mitmachen will, darf das gerne und schaut mal hier.


1. Wenn ich nach links schaue, sehe ich einen am Dienstag abgestaubten, vorsinflutlichen, klobigen Wohnzimmerschrank, der mir noch nie wirklich gefallen hat.

2. Unser Schlafzimmer ist der Raum mit der besten Aussicht in meinem Haus.

3. Man kann sagen was man will, aber ich liebe dieses Wetter mit Wind und Schnee.

4. Walkingstöcke ist das letzte was ich gekauft habe.

5. Wenn es so kalt ist wie jetzt, ziehe ich mir einfach eine Schicht Klamotten mehr an.

6. Ich bin sehr gespannt was die Halbjahresinformation aussagen, das denke ich immer öfter.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Sofakuscheln (wie immer Freitagsabends) , morgen habe ich einen Besuch im Kino geplant und Sonntag möchte ich ausschlafen und mit einem guten Buch auf das Sofa liegen!

Silly 29.01.2010, 11.24| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Selles und Jenes vom Ungeheuer | Tags: Freitags-Füller

Colin Cotterill: Dr. Siri und seine Toten

Bei einem kurzen Stadtbummel mit mehr oder weniger eingeplanten Stöberei in meinem Lieblingsbuchladen ist mir letzte Woche 'Dr. Siri und seine Toten' in den Einkaufskorb gehüpft....



Zusammenfassung:
Dr. Siri, ein alter Tattergreis, der hin und wieder auch Zwerg genannt wird - wird in dem 'frisch' kommunistischen Laos zum einzigen staatlich anerkannten Pathologen - wider Willen - ernannt. Obwohl schon 72 Jahre alt, und ohne die geringste Erinnerung an die scheinbar vor Urzeiten stattgefunden Pathologievorlesungen - dafür aber mit Unterstützung eines stotternden Autisten und einer ganz normalen Krankenschwester die heimlich verbotene Zeitungen liest, schafft er im (angeblich) verbrechenfreie Laos gleich vier Morde nebeneinander aufzuklären - obwohl ihm dazu nur zwei uralte französische Lehrbücher zur Verfügung stehen.

Mein Fazit:
Also, ich muss sagen, so einen furztrockenen ungewöhnlichen Humor wie in diesem Buch habe ich noch nie gelesen. Dazu, wie man sich wirklich vorstellen kann, der Unwille von Dr. Siri überhaupt tätig zu werden gepaart mit seiner unglaublichen Neugier - und man liest wirklich einen urkomischen, skurrilen Krimi.

Silly 28.01.2010, 17.09| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Ungeheuerliche Bücherkiste | Tags: gelesen

Querbeet

Nicht viel neues hat sich bei Ungeheuers am Bodensee getan.
Es waren einige Putzfeen da, die sich vorgestellt haben, davon eine 'Professionelle' die das Doppelte von dem wollte, dass ich bezahlen kann, will und werde.
Ich habe mich jetzt für die jüngste Fee entschieden, und werde mich morgen von deren Qualitäten überzeugen können.
Drei der Damen haben gleich gesagt, dass sie nicht kommen werden, da sie nur schwarz arbeiten wollen - aber nicht mit Frau Bodenseeungeheuer. *tsts*



At work gibt es auch nicht wirklich was neues. Heute abend darf ich aber nochmal hin, da eine Kollegin von mir, aufgrund meiner Krankheit zuviele Stunden hat, und die jetzt noch vor Monatsende abbauen muss. Naja, so ist's halt - hab nix anderes erwartet. Mach ich doch gerne ;-D.



Das Wochenende verlief mehr oder weniger ruhig und ruhiger. Die Jungs haben rumgezofft - aber das sind wir ja gewöhnt ;-)
Wir haben ein bißchen gelesen, gebügelt, Wäsche gewaschen und aufgehängt ... das übliche halt. Wie schon im Freitagsfüller geschrieben ... nix vorgehabt ;-)



Ein neues wunderschönes Nasenfahrrad habe ich mir zugelegt. Von Mexx, in braun - echt ein tolles Teil.
Meine alte Brille war total verkratzt, da haben die Billiggläser nicht gehalten, was sie mir versprochen haben ;-) 



Sucht nicht noch jemand Kinderjeans (Jungs) von S.Oliver und Esprit Gr. 152 slim? Ich könnte da welche günstig abgeben. Dem Grossen sind sie zu klein und der Kleine wird da nie reinpassen.




Silly 25.01.2010, 15.06| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Selles und Jenes vom Ungeheuer | Tags: Putzfee, at work, Klamottis,

Freitags-Füller

Es ist mal wieder Freitag und Barbara hat ihren Freitags-Füller online gestellt. Den habe ich natürlich geschnappt und hier ist das Ergebnis.


1. Gestern abend bin ich mit meinem Mann Auto gefahren, und mein Rücken hat gleich dagegen rebelliert  .

2. Unser Holzverbrauch ist dieses Jahr enorm.

3. Das lustigste in dem Buch, dass ich gerade lese, ist der pulvertrockene Humor von Dr. Siri.

4. Spreewald, Insel Jersey, ??? , wo soll es denn jetzt hingehen?

5. Ich sage ich gehe jetzt , und er sagt so habe ich das aber nicht gemeint.

6. Ich habe meinen Juliano Bendini verloren, und wir müssen es ihn irgendwie finden.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Besuch einer weiteren Putzfee, morgen habe ich noch nichts geplant und Sonntag möchte ich nichts tun!

Silly 22.01.2010, 09.30| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Selles und Jenes vom Ungeheuer | Tags: Freitags-Füller

Dies und das, heute und morgen

Das ist schon ein Kreuz mit dem Kreuz, aber ich kann wohlgemut mitteilen: dass es mir wieder recht gut zu gehen scheint  . Hin und wieder zippts ein bißchen, vor allem morgens, wenn ich nachts zu lange auf der rechten Seite gelegen bin.
Gestern habe ich einen langen Spaziergang gemacht und heute war ich eben in der Bibliothek, im Bücherladen und in der Pafümerie. Für morgen ist ein Gang zum Arbeitsplatz in Planung, und ich hoffe, mindestens einen Anruf zu meiner Announce zu bekommen, damit hier mal wieder Ordnung einkehrt .
Schlau gelesen habe ich mich schonmal bezüglich der Anmeldung der Putzfee bei der Knappschaft.

Nächste Woche darf ich dann nochmal zum Doc der mich für eine Stunde platt machen wird.

Habe ich Euch eigentlich schon mal geschrieben, wie genial unser Kaffeeautomat ist? Aber Holla.
Knöpfchen drücken - Cappuccino
Knöpfchen drücken - Latte macchiato
Knöpfchen drücken - Cafe crema
.
.
.
Knöpfchen drücken - reinigen
fein, fein.








Silly 20.01.2010, 15.44| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Selles und Jenes vom Ungeheuer | Tags: at work, Autsch, Putzfee, WMF 800, Ein Kreuz mit dem Kreuz,

Fragekatalog

Was würdet ihr eure zukünftige Putzfee fragen?
Außer ob sie überhaupt putzen kann.

Silly 19.01.2010, 19.28| (2/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Selles und Jenes vom Ungeheuer

Stieg Larsson: Verdammnis

Das habe ich ja schon länger fertig gelesen ... und ich bin Euch noch eine Rezension schuldig.



Zusammenfassung:
Mikael Blomkvist, der Enthüllungsjournalist, hat einen neuen Fall. Sein Kollege Dag wurde umgebracht - und Lisbeth, die jeden Kontakt mit ihm verweigert, soll die Täterin sein, denn auf der Waffe sind ihre  Fingerabdrücke.
Mikael 'Kalle' Blomkvist kann das natürlich nicht glauben und recherchiert selber.
Lisbeth hingegen - begibt sich auf einen Rachefeldzug - nichts und niemand scheint vor ihrem Zorn sicher zu sein.

Mein Fazit:
Nach der Spannung in Band 1 dachte ich eigentlich, dass Stieg Larsson sein Spannungsaufbau schon ausgereizt hatte, aber da hatte ich falsch gedacht. Nach den anfänglichen Abhandlung über Politik etc. pp., wie wir das schoen von Band 1 kennen legte der Autor mal so richtig los - und Lisbeth wird nicht nur ihr eigener Racheengel, nein, sie wird auch noch zu sowas wie einem Schutzengel für misshandelte Frauen 'befördert'
Dadurch erhält man schlußendlich schon einen kleinen Einblick, in das was man meint, was ihr in früher Jugend zugestossen sein könnte. Denn dieser Punkt ist weiterhin offen. Die Zeit, in der all das Böse geschah - brennt unter den Fingernägel. Aber leider erfährt man nicht was da wirklich passierte. WOW Spannung pur.
Das Ende des Buches allerdings, ist bar jeglicher Wirklichkeit. Sorry Herr Larsson - aber einen Toten wieder auferstehen zulassen aus einem zugeschaufelten Loch - das ist doch wirklich EXTREM weit hergeholt. Aber denoch spannend ;-)

Silly 16.01.2010, 17.12| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Ungeheuerliche Bücherkiste | Tags: gelesen

Ricarda Jordan: Die Pestärztin (Hörbuch)

Die Pestärztin ist eine einfach geschriebene Geschichte um Mittelalter, Liebe, Pest und Judenverfolgung.



Zusammenfassung:
Lucia, ein christliches Findelkind wird von einer jüdischen Familie und maurischen Sklavin aufgezogen. Im jungen Erwachsenenalter muss sie die Familie verlassen und macht so ihre Erfahrungen als Schneiderin und Schankmädchen. Als die Pest ausbricht kommen ihr die Studien aus Teenagertagen zugute, den Lucia kann aufgrund ihres Lebens bei den Juden mehr als normale christliche Mädchen. Lucia kann lesen und hat sich sehr für Fremdsprachen und Medizin interessiert. So kommt es, dass Lucia bald ihren Ruf als Pestärztin weg hat - und als sie dann noch Klemens trifft, scheint ihr Leben die Erfüllung gefunden zu haben.


Mein Fazit:
Leider, leider ist die Geschichte um Lucia sehr durchschaubar und teilweise auch wirklich eine haarsträubende 'Geschichte', die absolut nichts mit der Realität im Mittelalter zu tun hat (zumindest nach meinem Schulwissen). Außerdem finde ich den Roman durch die Leserin Dana Geissler recht eintönig vorgetragen, und die Stimmen der Ritter sind sowas von haarsträubend weibisch, dass es schon fast eine Tortur ist das Hörbuch fertig zu hören.
Ich bin davon überzeugt, dass man aus dieser Geschichte mehr hätte machen können, wenn man zuvor etwas mehr Hintergrundrecherche betrieben hätte.
Aber die Musik am Ende jeder CD hat mir gut gefallen ;-)

Silly 16.01.2010, 17.02| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Ungeheuerliche Bücherkiste | Tags: Hörbuch

BookBox

Beim Vagabundenherz habe ich heute eine neue ältere Mitmachaktion gefunden, und mich gleich mal angemeldet.... ich hoffe, dass ich noch mitmachen kann, da kein Meldeschluss dabei steht


(Klick auf den Banner)

Lilo schickt ein Paket mit 13 Büchern auf die Reise, die buntgemischt und aktuell sind. Und ich bin schon sehr gespannt, was mich da erreichen wird, zumal frau ja  nie genügend Lesestoff haben kann.


Silly 16.01.2010, 10.05| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Ungeheuerliche Bücherkiste | Tags: BookBox, Mitmachaktion,

Strubbel flattert



Annette hat eine tolle Aktion ins Leben gerufen. Sie schickt ihren Raben Strubbel zusammen mit zwei Büchern und eine Sammelbox auf Reisen durch die Republik.
Anmelden kann sich jeder, der mitmachen will.
Ich freue mich auf jeden Fall auf Strubbels Besuch am Bodensee.

Silly 15.01.2010, 13.05| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Ungeheuerliche Bücherkiste | Tags: Strubbel, Mitmachaktion,

Freitags-Füller

Es ist Freitag und bei Barbara gab es mal wieder den Freitags-Füller zum Abholen :-) - wir sind ganz klar beim Freitags-Füller Nr. 2/2010

1. Mensch, ich bin so gelangweilt, kann mir mal jemand sagen, was man im Liegen sonst noch machen kann außer Schlafen, Lesen und etwas Surfen.

2. Die Zeit bringt  Veränderungen, große und kleine.

3. Während der nächsten Wochen habe ich vor meinen Rücken auf jeden Fall zu schonen.

4. Hey - ich mag Lakritze, und das ist kein Witz !

5. Jetzt wäre ich gerne irgendwo im Sonnenschein.

6. Mein nagelneuer Filofax ist mein Lieblingsspielzeug.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Sofa  , morgen habe ich einen kleinen Spaziergang geplant und Sonntag möchte ich meinem Rücken nochmals viel Ruhe gönnen !

Silly 15.01.2010, 09.17| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Selles und Jenes vom Ungeheuer | Tags: Freitags-Füller

Valtentinstagwichteln




Der Wichtelblog geht in eine neue Wichtelrunde.
Diesmal ist es ein Postkartenwichteln zum Valentinstag.
Mitmachen darf jeder, der gerne Postkarten verschickt und eine Blog hat.

Und da das natürlich auf mich zutrifft, bin ich natürlich mit dabei.

Silly 14.01.2010, 12.23| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Selles und Jenes vom Ungeheuer | Tags: Wichteln, Mitmachaktion,

Ü 40 Zipperlein oder einfach blöd

grmpf,
das erste Ü40 Zipperlein hat zugeschlagen.
Nicht, dass mein Rücken nicht schon mal schlapp gemacht hat, nur hat er das diesmal besser hingekriegt, als vor einem Jahr, als das noch ein U40 Zipperlein gewesen war.
Da sitzt mal wieder ein Blockade im Iliosacralgelenk ... dachte ich ... und so bestätigte das mein Doc auch aber mit dem Zusatz, dass da wohl die Bandscheibe auch in Mitleidschaft gezogen ist.
grmpf.
Ist doch blöd. Jetzt lieg ich hier auf dem Sofa, kann kaum laufen und hoffe auf Besserung. Gut .... das Liegen hilft, gestern morgen war ich schlimmer dran als heute.
Heute nachmittag darf ich nochmal Rücksprache mit dem Doc halten, und dann wird entschieden wie weiter vorgegangen wird. Evtl. darf ich zu einem CT. Das habe ich mir ja schon immer gewünscht *Achtung Ironie* - oder ich brauche einfach nur weiter auf dem Sofa liegen.
BlödBlödBlöd.

Aber ein gutes hat  das rumliegen, da kann man lesen lesen lesen und nochmals lesen lesen lesen.

Der Flughafen darf auf mich nach ärztlicher Anordnung verzichten, das Volleyballspiel des VfB heute abend muss auf mich als Zuschauerin verzichten *heul* - sitzen geht eh nicht... und Freitagabend wäre der erste Hausfrauen-Fasnachtsball, da kann ich wohl auch nicht hin...
Finde ich auch BlödBlödBlöd.

Ganz blöd ist aber, dass man Kaffee im Liegen nicht gut trinken kann. Und das tippe hier auf dem Laptop nur bei angewinkelten Beinen geht, was auch nicht sooo angenehm ist und nur kurz geht.

Silly 13.01.2010, 08.48| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Ungeheuer Neues | Tags: Autsch, Ein Kreuz mit dem Kreuz,

Stieg Larsson: Verblendung



Zusammenfassung:
Seit einer Familienfeier wird Harrit vermisst. Dies liegt nun über 20 Jahre zurümck, lässt ihrem Onkel aber leider keinen Frieden. Er fragt sich jedes Jahr - warum Harrit sterben musste, denn von ihrem Tod ist er überzeugt.
Also engagiert der Konzernchef Mikael Blomkvist einen der Topjornalisten Schwedens um das Rätsel zu lösen.
Was dieser herausfindet ist erschütternd....
 
Mein Fazit:
Was schwedische Autoren angeht bin ich inzwischen ein gebranntes Kind. Herr Wallander hat mich irgendwann so verrückt gemacht, dass ich keinen Schweden mehr anrühren wollte. Doch dann machte SWR3 (für alle die es nicht kennen: der Radiosender des Südens und Westens)ein paar Buchkritiken (eigentlich Empfehlungen) für Stieg Larsson und mein Mann, der diese hörte, schenkte mir die drei Bücher zu Weihnachten *freu*
Nun, auf jeden Fall habe ich Teil 1 "Verblendung" gelesen - und nach anfänglicher Skepsis hat mich das Buch doch gefangen. Anfangs erschien mir das Buch doch etwas zusammenhangslos, die 'Abhandlungen' über Finanzhaie, Finanzpolitik und Gesellschaft, das Geschehen um Lisbeth die in einer Sicherheitsfirma arbeitet sowie natürlich die Geschichte des Hauptprotagonisten, der nach Harrit Vanger sucht - mussten erst mal sichtbar zusammengeführt werden, bevor ich wirklich richtigen Einstieg in die Geschehnisse fand. Aber dann ging es richtig zur Sache. Stieg Larsson war wirklich ein Meister darin Spannung ansteigen zu lassen. Immer wieder fand er den Weg zu neuen Höhepunkten, die in unglaublichen Geschichten gipfelten. In denen Harrit nur noch eine Nebenrolle spielt - und doch auch mitten drin dabei ist. Besonders ans Herz wuchs mir aber doch Lisbeth und ihre Geschichte. Wobei ich wahrscheinlich noch eine Weile brauchen werde (ich hoffe zwei Bücher lang) um sie richtig vestehen zu können. Sie ist eine wirklich geheimnisvolle Persönlichkeit - die in ihrer eigenen Welt lebt.

Silly 08.01.2010, 20.35| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Ungeheuerliche Bücherkiste | Tags: gelesen

Freitags-Füller

Es ist Freitag, und hier ist mein Freitags-Füller Nr. 1 für dieses Jahr.



1. Es ist Januar; und draußen ist es echt eklig kalt.

2. Warme Füsse zu haben, danach gelüstet es mich jetzt am meisten.

3. Lass uns die Wärme vor dem Ofen mit einer Tasse Kaffee in der Hand geniessen.

4. Ich werde wieder laufen gehen, und diesen Vorsatz halte ich ein!

5. Meine Stiefel sind schwarz und stinken. (wollte das jemand wissen???)

6. Nasse Katzentatzen sind  in meinem Haus.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein gutes Essen , morgen habe ich die Teilnahme an einem 1. Hilfe Kurs geplant und Sonntag möchte ich eben auch dorthin gehen !

Silly 08.01.2010, 15.32| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Selles und Jenes vom Ungeheuer | Tags: Freitags-Füller

Ja. wo ist es denn?

Ich vermisse seit drei Tagen meinen Juliano Bendini - seines Zeichen ehemaliger VfB-Volleyballer - und mein Lesezeichen.



Wohin verlegt ihr Eure Lesezeichen im Postkartenformat?

Silly 08.01.2010, 15.15| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Ungeheuerliche Bücherkiste | Tags: Lesezeichen

1. Arbeitstag

So morgen ist mein erster Arbeitstag 2010 - ich bin sehr gespannt was der Tag die Frühschicht so bringt.
Nach sieben freien Tagen (kein Urlaub) werde ich sehen, was sich so alles in meinem Fach angesammelt hat, und dann in die neue Dienstplanung einsteigen.

Samstag und Sonntag sind dann mit einem 1. Hilfe Kurs durchplant - und ich frage mich, ob sich da seit dem letzten Kurs viel geändert hat - oder ob die Beatmung immer noch die gleiche sein wird.

Dann geht der Monat langsam wieder in normale Arbeitszeiten über.

Silly 06.01.2010, 20.23| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Ungeheures Chaos | Tags: at work

Pastinaken

Heute hat es mich mal wieder auf den Wochenmarkt verschlagen. Leider (und das meine ich wirklich so) komme ich da aufgrund der Distanz nur selten hin. Aber heute, hat es mich nach einem Besuch auf der Sparkasse (der Muck hat nun sein eigenes Konto) dorthin gebracht.
Viel habe ich nicht gekauft, brauchte ich auch nicht - aber Pastinaken, an denen kam ich nicht vorbei...
daher freu ich mich schon sehr auf morgen, da wird es nämlich ein leckeres Pastinakengericht geben. Ein Teil wird auf jeden Fall zu Chips verarbeitet.
*lecker*
Und der Rest *hmmm* vielleicht ein Pastinakensüppchen? Oder gebacken in Strudelteig? Oder vielleicht als Kartoffel-Pastinaken-Pürree? Oder vielleicht einfach als Salat geraspelt?
Ich werde Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten, zu was die Pastinaken verarbeitet wurden :-)

Silly 05.01.2010, 18.31| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Ungeheuerliche Küche | Tags: vegetarisch

Stöckchen - 2009

Bei meinem Teufelsweib hab ich ein Stöckchen aufgesammelt und mitgenommen. Es gibt einen kleinen Rückblick in letzte Jahr, so dass ich nicht sooo viel schreiben muss ;-)

Was hast Du 2009 zum ersten Mal getan?
Den Muck ins Internat gebracht.

Was hast Du 2009 nach langer Zeit wieder getan?

Ein neues Fahrrad gekauft und mit diesem zur Arbeit geradelt

Was hast Du 2009 nie getan?

Gemüse angebaut

Dein Wort des Jahres?

KillBill

Hast Du zugenommen oder abgenommen?

wohl gleichbleibend

Deine Stadt des Jahres?

Dublin

Anzahl Alkoholexzesse?

auf jeden Fall einen zuviel

Haare länger oder kürzer? 

gleichbleibend (d.h. immer nur die Spitzen geschnitten) farblich variabel

Kurzsichtiger oder Weitsichtiger?

optisch gleichbleibend kurzsichtig - ansonsten generell weitsichtig

Höchste Handyrechnung?
ups, keine Ahnung, aber mehr als 20 Euro waren das sicher nie.

Mehr ausgegeben oder weniger?

weniger im Gegensatz zu 2008

Krankenhausbesuche?

keine

Verliebt?

verheiratet!

Getränk des Jahres?

Aperolschorle mit Weisswein

Essen des Jahres?
Tagliatelle mit Belugalinsen und Gorgonzola

Most called person?

der Muck

Die schönste Zeit verbracht mit?

der Familie und einem Buch

Die meiste Zet verbracht mit?

der Familie und einem Buch

Song des Jahres?

Pokerface

CD des Jahres?

Das Hörbuch "Das Rätsel der Templer" von Martina André

Buch des Jahres?
grübbel, oweia .... da muss ich erst nochmal in mich gehen und überlegen.
Die Biss-Bücher waren es aber definitiv nicht. Ich glaube, da würde ich auf jeden Fall die vier Dämonenbücher von Julie Kenner für nominieren und "Magie in der Küche" von Scott Cunningham (darüber habe ich keine Rezi geschrieben)

Film des Jahres?

keine Ahnung .... ich bin nicht so der Film-Merk-Freak. Aber ein paar haben mir
schon gefallen.

TV-Serie des Jahres?

Die Fallers

Erkenntnis des Jahres?
Alter bringt keine Weisheit! Das haben die Alten um mich rum nur zu gut und zu oft bewiesen. Eigentlich könnte man da schon laut schreien: HERR WIRF HIRN VOM HIMMEL!

Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?
unfähige Kollegen, Ipods (denn sie wissen nicht was sie tun), Gedankenlosigkeit

Nachbar des Jahres?

Franz-Georg unser Hausaufgabenbetreuer. DANKE.

Beste Idee / Entscheidung des Jahres?

Den Muck im HSZ anzumelden.

Schlimmstes Ereignis?
Mein Hüpferunfall

Schönstes Ereignis?
darf man nur eines nennen? Ich hätte da eine ganze Liste von. Nennenswert wäre da auf jeden Fall wieder der Muck mit seinen guten Noten und sowieso endlich wieder einen Kaffeevollautomaten im Haus zu haben.

2009 war mit einem Wort?

durchwachsen.

Welchen 5 wirfst Du das Stöckchen zu?
Das Stöckchen darf mitnehmen wer will ...
viel Spaß beim Ausfüllen.

Silly 05.01.2010, 12.40| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Selles und Jenes vom Ungeheuer

drei freunde - Januar

Heute, nur für Euch, meine 

Im Moment sind das super wichtige Freunde, denn nur so haben wir die Bude und das Wasser warm.
Papier, Holz und Feuerzeug. Mehr braucht's zum Anheizen nicht.

Silly 03.01.2010, 14.29| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Ungeheuerliches Irgendwas | Tags: drei freunde