Bodensee Ungeheuer
2019
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Relax

Da es ja bekanntlich ein Kreuz mit dem Kreuz ist - habe ich mich, wie schon erwähnt, bei einem Aqua Wirbelsäulen Kurs angemeldet. Sozusagen Wasserrückengymnastik ... dachte ich - aber es ist eher Wasserfitness.
Ich fands gut, ob es wirklich was für den Rücken ist wird sich rausstellen

Noch besser, war danach mein Besuch in der Sauna... das wird mein neuer Montagabend.
Aqua Fitness + Sauna.

Wer kommt mit?

Silly 17.01.2012, 20.07| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Ungeheuerliches Irgendwas | Tags: Ein Kreuz mit dem Kreuz, Wellness,

Freitags-Füller

Freitag - Zeit für Barbaras Freitags-Füller!

1. Es ist an der Zeit mal nichts zu tun .
2.  Manche Menschen sind echt Witzfiguren und darüber lache ich momentan.
3. Diskussionen sind mitunter total umsonst!
4. Viele Kollegen sagen gerade  auf Wiedersehen!
5. Irgendwann vielleicht werde auch ich das tun - oder auch nicht .
6. Der Urlaub tut mir gut.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf nix tun, morgen habe ich abends ein paar Stunden auf dem Abschlußball der Tanzschule geplant und Sonntag möchte ich mich seelisch und moralisch auf Montag vorbereiten !

Ich wünsche Euch ein schönes, gemütliches Wochenende!

Silly 13.01.2012, 11.06| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Selles und Jenes vom Ungeheuer | Tags: Freitags-Füller

Selles und Jenes

°°°° Das ungeheuerliche Katertier hat sich mal wieder eine Keilerei mit einem andern Katzenvieh geleistet .... und daher war gerade eben mal ein Besuch beim ungeheuerlichen Tierdoktor angesagt. Antibiotika und Schmerzmittel, ihm müsste es nachher schon besser gehen.

°°°° Eine Analogie zwischen Menschenmännern und Katzenmännern ist gegeben.

°°°° Nach dem Tierdoc eine Runde den Kopf freilaufen war prima ... Mein KM-Zähler geht auch wieder ;-)

°°°° Das Leben ist Veränderung

°°°° Jetzt muß ich gleich noch unter die Dusche düsen .... aber zuerst muß der Ofen eingeheizt werden

°°°° Nachher gehe ich mal zu einem Käffchen um die Ecke ... und hoffe, dass überhaupt jemand daheim ist.

°°°° Die Schule hat begonnen, und ich keine Ahnung wann das große UK heim kommt, hat es wohl sieben oder neun Stunden Unterricht ?!

°°°° Und außerdem würde mich ja brennend interssieren, was es gestern abend 'alleine' in der Stadt gemacht hat... Aber nein, ich werde nicht mehr fragen

Silly 10.01.2012, 13.15| (2/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Selles und Jenes vom Ungeheuer | Tags: Selles und Jenes

Rita Falk: Schweinskopf al dente (Hörbuch)

Zusammenfassung:
Beim Moratschek auf der Windschutzscheibe steht ein Morddrohung, nur leider hat es niemand ausser ihm gesehen ... bevor sie von der Sonne weggeschmolzen wurde
 - in seinem Bett liegt ein Schweinskopf... den hat wenigstens der Eberhofer gesehen, bevor er wieder verschwindet, der Schweinskopf
Und deswegen zieht der Moratschek beim Eberhofer ein, so zwecks Personenschutz...
Der hält so fei gar nix von dem Spezl, denn der hört mit dem Eberhofer Papa so laut des nächstens die Beatles daß der Franzl da mal mit der Dienstwaffe durchgreifen muß - und kurz und knapp den Plattenspieler zu Kleinplastik schießt....

Mein Fazit:
Oh weia, wehe wenn er losgelassen - im dritten Band ist der Eberhofer Franzl noch respektloser, vulgärer und komischer als den den beiden ersten Bänden zusammen - und wird dafür auch noch befördert! Mit silbernen Sternen auf der Schulter lässt es sich noch besser ermitteln - auch wenn man von polizeiinternen Vorgaben gar nix hält, und alles so macht wie man es schon immer machte.
Der Krimi ist kurzweilig, fast sinnfrei, super lustig und spannend. Die einzelnen Figuren wachsen von Krimi zu Krimi - aber erwachsen werden sie. Und der Moratschek (seines Zeichen übrigens Richter) und der Papa sind zusammen ein echt hammerhartes Gespann.



Danke Frau Falk für einen weiteren erheiternden Eberhofer Krimi. Ich freu mich schon auf den nächsten und hoffe, dass der Franzl nix dem toten Chef zu tun hat ;-)

Silly 09.01.2012, 20.18| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Ungeheuerliche Bücherkiste | Tags: gelesen, Hörbuch,

Selles und Jenes

*** Morgen kommt er weg, der Weihnachtsbaum ***

*** Heute wurden der UE und das große UK für den Abschlußball eingekleidet ***

*** Ich 'darf' eine Hose für Fasnet nähen ... ***

*** Ich habe kalte Füsse!!!! ***

*** und auch kalte Ohren, wie ich gerade feststellen muß ***

*** ich liebe meinen Kindle - und die Gratistage von Amazon ***

*** mein Rücken darf jetzt in die Aquagymnastik für Wirbelsäule - und ich freu' mich auch schon drauf ***

*** meine Ohren haben jetzt eine Mütze an (natürlich nicht nur die Ohren) ***

*** heute gab es Graupensuppe - sehr lecker! Hatte ich schon lange nicht mehr ***

*** ich würde mich sehr über eine klitzekleine Rückmeldung zu meinen verschickten Wichtelpaket freuen .... auch wenn es vielleicht nicht gefallen hat ***

*** btw: ich liebe meine neue Tasche, die von meinem Wichtelchen! ***

*** so, Feierabend für heute ***

Silly 05.01.2012, 22.47| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Selles und Jenes vom Ungeheuer | Tags: Selles und Jenes

Menno

jetzt schiesst der Eberhofer den Plattenspieler vom Vater zusammen, und was ist ???
Ich kann nicht weiterhören, weil ich in die Garage gefahren bin, und erst mal nicht weg wieder weg muß *grmpppf*


Silly 02.01.2012, 23.11| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Ungeheuerliche Bücherkiste | Tags: gelesen

Michael Linnemann: Rachezug I & II

Im Amazon Kindle Forum bin ich kurz vor Weihnachten auf einen Beitrag gestossen, in dem ein Autor Leseproben seines Thrillers verteilte .... daher erst einmal herzlichen Dank Herr Linnemann,  für die beiden Teile Ihres ersten Romans.


Zusammenfassung:

An einem heißen Sommertag stolpert in Göttingen ein schwer verletztes Mädchen in das Wohnzimmer von Kriminalkommissarin Nora Feldt. Nora schafft es den Notarzt zu rufen und mit den Mädchen zu reden. ... ' Er ist noch immer hinter mir her!' kann es noch sagen, bevor ein Schuss fällt und das Mädchen tot zusammenbricht....
Es beginnt die Jagd nach dem Mörder, der noch weitere Mädchen auf dem Gewissen hat und im Blutrausch vor niemand halt macht....

Mein Fazit:

Serientäter gibt es auch in deutschen Thrillern, zumindest in diesem. Obwohl das Phänomen normalerweise ein typisch amerikanisches ist - hat es Michael Linnemann doch recht gut geschafft - einen nach Deutschland zu 'transferieren'.
Der Thriller ist spannend - keine Frage .... aber:
Leider fehlt den beiden Kommissare irgendwie nicht nur der Überblick über die fälligen Tätigkeiten, die jeder Kripo'ler eigentlich aus dem Effeff beherrschen sollte.  Personenüberprüfung? Fehlt oder ist nur ansatzweise vorhanden!
Datenabgleich mit einem anderen Tatort? Wird nicht erwähnt!
Dafür gibt es einen Profiler, der nicht hilft. Weil er sich für den Täter zuständig sieht.  Prima?!
Die Figuren, finde ich sehr gut durchdacht und  auch sympathisch, wenn da nicht die Namen wären, die das muß ich gestehen finde ich furchtbar gewählt. Frau Feldt und Herr Korn. Öhm - ich hatte ständig das Lied 'ein Bett im Kornfeld' im Sinn beim Lesen. Dazu die private Problematik von Nora Feldt - deren Lebenspartner eine ziemliche Zicke ist - ließ mich den Liedtitel noch weniger aus dem Kopf kriegen.
Beide sind ziemliche Softies, und kommen einem ein bißchen unbedarft und teilweise unlogsich vor - so als hätten sie gestern erst mit der Polizeihochschule abgeschlossen und noch keine Ahnung von der Materie. Es geschehen Fehler über Fehler - und am Ende endet alles in einem Blutbad. Dabei ist es so offensichtlich wer der Täter ist (war mir am Anfang von Teil 2 ganz schnell klar)... wenn die nur mal ordentlich ermittelt hätten :-\
Wie erwähnt: wirklich spannend und kurzweilig geschrieben, aber leider in der Ermittlung recht fehlerhaft.




Silly 01.01.2012, 16.22| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Ungeheuerliche Bücherkiste | Tags: gelesen, Kindle,