Bodensee Ungeheuer
2017
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Bücher

Gerade ausgepackt: Schändung



gerade ausgepackt ... dafür lege ich das hier mal auf die Seite:


Silly 05.03.2011, 16.40 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Gelesen .....

In den letzten Monaten habe ich ziemlich viel gelesen - manche Bücher am Stück verschlungen, andere nur vor sich hintröpfelnd bis zum Einschlafen verkraftet.

Dazu habe ich noch einige, viele Hörbücher gehört, von denen einige nicht mal erwähnenswert sind, andere wie immer zum Glück nur ausgeliehen waren - Fakt ist, bei den Hörbüchern habe ich kein wirklich fesselndes an die Ohren bekommen.

Aber hier erst mal meine gesammelten Leseexemplare


Rocko Schamoni: Dorfpunks
Nele Neuhaus: Mordsfreunde, Eine unbeliebte Frau, Tiefe Wunden, Schneewittchen muß sterben
Yrsa Sigurdardöttir: Das letzte Ritual, Das gefrorene Licht (war ausgeliehen aus der Bib)
BJ Tracy: Spiel unter Freunden, Mortifer
Karen Rose: Todesschrei
Chevy Stevens: Still Missing
Vincent Kliesch: Die Reinheit des Todes
Carrie Vaughn: Die Stunde des Zwielichts (Midnight Hour 6)
Markus Heitz: Blutportale, Judassohn und als phänomenaler Abschluss: Judastochter.
Jussi Adler Olsen: Erbarmen
Nicola Förg: Funkensonntag

Grob möchte ich für mich als wirklich 'must read' einstufen:
Still Missing, Erbarmen, Spiel unter Freunden und die Bücher von Markus Heitz

außerdem finde ich die Krimis von Nele Neuhaus recht kurzweilig.

verzichten hätte ich auf: Funkensonntag und Dorfpunk können.






Silly 03.03.2011, 15.55 | (0/0) Kommentare | PL

Boah, wie genial

Heute ist hier eine supertolle Sendung vom Briefzusteller abgegeben worden ... leider war ich gar nicht daheim ... somit war ich umso erfreuter, als ich vom Arbeiten kam und da 'was' auf dem Küchentisch lag.

Leider kann ich gerade kein Bilder zeigen, da mein Handy vom neuen Laptop scheinbar nicht erkannt wird (Gedankennotiz an den UE schicken) ... aber das hält mich jetzt nicht davon ab, Euch mal zu beschreiben was ich da so tolles auspacken konnte.

Nach öffnen, des Umschlags kam mir eine selbstgenähte hellgrüne Filztasche entgegen mit einem aufgenähten roten 'S' -supertoll, bin echt hin und weg. Die Tasche ist als Schutzhülle für alle reinpassenden Bücher gedacht, wenn man diese mitnehmen will.
Darin steckte ein Buch von meiner Wunschliste:
Frank Schätzing: Tod und Teufel
Toll. Das darf mit in den Urlaub nach Irland.

Ich sage meine Wichtelmama jetzt mal ganz dolle DANKE, DANKE, DANKE - sowas tolles selbstgemachtest habe ich schon lange nicht mehr bekommen.
So, und jetzt gehe ich Dich suchen, auch wenn ich irgendwie die Ahnung habe, dass ich in Deinem Wichtelbeitrag schon geantwortet habe ?!?!



Silly 02.08.2010, 20.23 | (2/1) Kommentare (RSS) | PL

Boris Koch: gebissen



Ich habe mal wieder etwas gelesen:

Zusammenfassung:
Alex trifft in einer Kneipe auf die wunderschöne Danielle - und verfällt ihr auf der Stelle. Als Danielle am nächsten Morgen verschwunden ist - und Alex' alte Narbe von einem Tierbiss plötzlich blutet, fangen an seltsame Dinge zu geschehen ....

Mein Fazit:
Gebissen ist zwar eine spannend geschriebene, nichts desto trotz aber sehr konstruierte, teilweise nicht nachvollziehbare Geschichte.
Blutväter und Blutmütter entstehen aus dem nichts und nähren sich von Hass, Bosheit und Blut - werden zu Fleisch und Fangarmen - und reissen Großstädte in den Tod... wie Sodom und Gomorrha.
Prinzipiell finde ich Fantasy ist Fantasy - aber trotzdem sollte ein Buch, egal wie spannend, egal wie sinnfrei - eine nachvollziehbare Story bieten. Dies tut, wie ich finde, Boris Koch nicht. Vieles bleibt unerklärt - dafür macht er eben mal schnell einen Abstecher in die Antike, scheinbar um etwas mehr Sex ins Spiel zu bringen. Nebenstränge über zwei Seiten, die von ohne Narkose gezogenen Zähnen handeln oder gestohlenen Blutkonserven 'runden' das Durcheinander ab. Sorry Herr Koch - aber irgendwie hat m.E.n. Ihr Lektor keine gute Arbeit geleistet. Das Durcheinander ist zwar spannend, aber denoch ein Durcheinander.

Silly 30.07.2010, 17.08 | (0/0) Kommentare | PL

Bücherwichteln

Morgen geht mein Bücherwichtelpäckchen auf die Reise ...

ich hoffe meine Wichtelchen erkennt mich, zumal ich keinen Tipp mitschicke ... oder doch ?! Dieser Part ist noch etwas offen.

Aber verraten kann ich, dass ich betroffene Lektüre kenne und gelesen habe, und das sie in unserem Bücherregel rechts im Raum im rechten Regal, oben lins steht  - außerdem ich habe keine Rezi darüber geschrieben.

So, und jetzt hoffe ich, überhaupt irgendjemand neugierig gemacht zu haben *g*

Silly 25.07.2010, 20.30 | (2/1) Kommentare (RSS) | PL

Charlaine Harris: Harper Connelly 1-3

Den letzten Band habe ich vor kurzem gelesen, trotzdem möchte ich Euch diese Serie noch vom ersten Band weg vorstellen.



Harper, eine junge Frau hat ein außergewöhnliches Talent, sie kann Tote finden und erspüren, wie diese gestorben sind. Eine Gabe, die sie besitzt, seit sie von einem Blitz getroffen wurde.
Keine einfach Gabe für Harper, denn in Nordamerika wimmelt es nur so von Toten. Toten die eines natürlichen Todes gestorben sind, Tote die einfach irgendwo verscharrt wurden, Tote die ganz gewaltsam zu Tode gekommen sind.
Harper macht ihr Talent zum Geschäft und betreibt damit ein Dienstleistungsunternehmen .... was ihr natürlich die Skepsis der Umwelt entgegen bringt.



Zusammen mit ihrem Bruder Tolliver soll Harper für einen Professor ihre Gabe 'beweisen', und stösst dabei auf einem Friedhof in einem alten Grab auf zwei Tote ...
... wie sich herausstellt, suchte Harper vor einiger Zeit nach der zweiten Toten ... ein Fall, der sich gewaschen hat und Harper in sehr große Schwierigkeiten bringt.



Es ist Winter ... und Harper nimmt einen neuen Job an - diesmal ist es ein vermisster Junge - und scheinbar nicht der einzige vermisste, im Laufe ihrer 'Ermittungen' finden Harper und Tolliver heraus dass seit Jahren immer wieder Jungen verschwinden. Als Harper dann auch noch niedergeschlagen wird - und die Polizei sie zwingt im Ort zu bleiben, ist sie ihres Lebens nicht mehr sicher.

Mein Fazit:
Charlaine Harris ist wirklich eine Meisterin des übernatürlichen Erzählens. Sie mischt in Harper die Moderne, das Übernatürliche, viel Spannung und die Hilflosigkeit der Suchenden die einfach nur die Wahrheit wissen wollen.
Ein wirklich brilliantes Konzept für erfolgreiche Bücher - die auch noch den Leser in ihren Bann ziehen. Natürlich übernatürlich.

Silly 25.07.2010, 14.04 | (0/0) Kommentare | PL

Bücherwichteln

so, ich bin dabei ... beim Bücherwichteln im Wichtelblog.



sicherlich sind noch ein paar Plätze frei, wer mitmachen will, klicke einfach auf den Banner und melde sich bei unserer Oberwichteline an :-)

Meine Wunschliste folgt demnächst


Silly 04.07.2010, 15.46 | (2/1) Kommentare (RSS) | PL

so ein blöder Tag

blöd
blöd
blöd

da sitz ich hier, hab frei und langweile mich *grmpf* bei schönstem Sonnenschein

der kleine Sohn mag nix von mir wissen
der grosse Sohn kommt auch nicht heim (andere Zuhause mag der lieber)

das Haus ist sauber (heeeheee , die Putzfee war da!)
die Wäsche ist gewaschen
der KillBill ist gefüttert und pennt 'ne Runde
zum Kochen habe ich keine Lust
ein B&B Verzeichnis ist beim irländischen Reiseverkehrsamt bestellt.

was bleibt da noch übrig?

Ich glaube ein Besuch in der Bibliothek mit ausgiebigen Besuch der Reiseabteilung *g*  und vielleicht irgendwo ein Käffchen am Bodenseeufer trinken.

Kommt jemand mit? 

Silly 10.03.2010, 13.12 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Alles voll, kein Platz mehr

Nachdem wir schon länger etwas Platzprobleme in unserem Bücherzimmer (hier gehts zur Ersteinrichtung) haben - dachten wir, jetzt müssen wir doch nochmals Richtung Ulm düsen um die Regalwand zu erweitern....



wie man sieht, hier ist alles voll, die Bücher stehen meistens schon in zwei Reihen hintereinander



auch hier ... alles voll



deswegen haben wir jetzt noch zwei neue Regale, sowie einen Phonoschrank und einen tieferen Schrank von Besta mit Türen.
Ich schätze, dass auch diese Regale über kurz oder lang überquellen werden

Nachdem wir fertig mit dem Aufbau und dem Aufstellen waren, haben wir übrigens beschlossen, dass im nächsten Haus auf jeden Fall mehr Platz für die Bücher sein wird - und die Regale eine Leiter kriegen!

Silly 10.04.2009, 11.12 | (5/4) Kommentare (RSS) | PL