Bodensee Ungeheuer
2017
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
ungeheure Suche
Es wird in allen
Einträgen gesucht.

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: BdB

Selles und Jenes

Einen wunderschönen Samstagmorgen wünsche ich Euch ... nachdem es hier doch eine zeitlang recht ruhig war, heute mal wieder eine Ladung 'Selles und Jenes'

  • Diesmal scheint das mit der Putzfee ein Glücksgriff gewesen zusein. Die Dame ist super nett, extrem gründlich und denkt mit.

  • Arbeitstechnisch bin ich voll eingespannt, was nicht heißt, dass ich nicht doch eine neue Stelle suche. Eine Bewerbung ist derzeit noch offen, ich warte auf eine Rückmeldung.

  • heute möchte ich noch ein paar Pflanzen aus dem Schattenbeet in große Kübel packen, denn wir müssen unser Gartenhaus reparieren. :-(

  • Heute abend bin ich hiermit unterwegs.

  • Letztes Wochenende war ich hier .... es war traumhaft. Den Ölwickel kann ich nur empfehlen, und auch das Essen war super!

  • Nächste Woche bekommen wir tierischen Zuwachs.

  • Die Rezi zu 'Höchstspannung' muß ich unbedingt noch schreiben, bin zeitllich schon überfällig, aber bisher habe ich das echt nicht geschafft.

Silly 12.05.2012, 09.58 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Angekommen

Gestern kam mein ersehntes Rezi-Exemplar .... und es herrschte erst mal Lachen im Hause Bodenseeungeheuer....

der Grund auf dem Umschlag:




... da hat wohl jemand vor dem Versand gründlichst recherchiert...

darin war dann folgendes:



und ich bin wirklich schwer gespannt auf den Inhalt, denn vielleicht erhalten wir hier ein paar Anreize was wir zur absoluten Unabhängigkeit in Sachen 'Energien' tun können.
Das wir außer beim Strom schon unabhängig von fossilen Brennstoffen sind kann unter 'ungeheuerliches Heizgedings' (Link rechts) nachgelesen werden.

Silly 01.04.2012, 10.58 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Katja Brandis/ Hans-Peter Ziemek: Schatten des Dschungels

Vor einiger Zeit habe ich mich mal wieder bei Blogg Dein Buch für eine Lektüre beworben, wurde auch ausgewählt und nachdem ich nun das Buch vom Beltz-Verlag erhalten und gelesen habe dürft ihr euch über die Rezension freuen.


Zählen ein paar Menschenleben,

wenn du die ganze Welt retten kannst?



Kurze Zusammenfassung:

2025. Cat ist Mitglied bei Living Earth, einer Gesellschaft zur Erhaltung der letzten Regenwälder auf der Erde. Als sie auf einer Demo in München abhauen muß, folgt ihr Falk, DER Umweltschützer überhaupt, auf dem Fuße.  Beide rennen durch Gassen und Hinterhöfe und schaffen es so die Polizei abzuschütteln.

Cat trifft sich immer öfter mit Falk - und als ein neues Projekt im Regenwald von Guyana ansteht, sind die beiden schon über ein Jahr ein Paar.  Zusammen im Regenwald, scheint Falk plötzlich ein Geheimnis zu haben - ein Geheimnis, das Cats Vertrauen zu ihm zerstört. Und so kommt es, das Cat um ihr Leben durch den Dschungel von Guyana rennen muss.


 Mein Fazit:

Schatten im Dschungel ist ein Jugendbuch. Dies einmal vorweg. Ein gutes, zum Nachdenken anregendes Jugendbuch. Ein Buch über Naturschutz, Profitgier von Konzernen, Freundschaft und Liebe, Vertrauen und Verrat.

Das Autorenduo Katja Brandis und Hans-Peter Ziemek, haben das Buch klar durchstrukturiert. Es gibt eine Unterteilung in drei große Hauptkapitel, die prinzipell aussagen, um was es nun gehen wird.

Cat, ziemlich naiv, verliebt und auch jung baut im 1. Kapitel 'Die Stadt' Vertrauen zu Falk auf. Die überzeugt auch ihre Eltern von seiner Redlichkeit - und schafft es so deren okay für den Dschungel zu erhalten. Irgendwie kommt Falk als recht komischer, verschlossener Zeitgenosse rüber. Man erfährt leider nicht wirklich etwas über ihn - und Cats Eltern sind da wohl auch etwas betriebsblind, wie man so schön sagt.

Im größten Kapitel des Buches 'Der Dschungel' wird Cats Naivität durchgerüttelt und schlußendlich bleibt Realität zurück. Die Blauäugigkeit fällt ihr wie Schuppen von den Augen, als sie mit in den Terrorismus einbezogen wird. Im Zwiespalt mit sich selbst, möchte sie zwar den Regenwald retten, aber Menschenleben zu gefähren - das ist ein anderes Thema. Cat steht zwischen Vertrauen und Mißtrauen. Als letzteres siegt macht sie sich auf und rennt um ihr Leben. Weg von Falk, weg von der Sicherheit der Gruppe.
... wo wir wieder bei einer total naiven Cat angelagen. Leider hat ihr Ausflug in die Realität nicht lange gedauert...
Mal ernsthaft... Cat hat hier einen klaren Schnitt gemacht. Sie kann und möchte keine Terroristin sein und macht sich vom Acker - aber ich bezweifel ganz ernsthaft, dass eine Flucht durch den Dschungel Guyanas so einfach ist, wie Brandis/Ziemek sie beschreiben. Cat kommt fast ohne einen Kratzer und Krankheiten davon. Die entkommt schließlich Auftragskillern, und habgierigen Goldgräbern. Das ist schon alles ziemlich unwahrscheinlich. Klar ist sie die Heldin der Geschichte, aber ein paar Kratzer hätten ihr auch in diesem Jugendbuch kein Abbruch getan. Hier wird etwas an unsere Jugend, für die das Buch geschrieben ist, projeziert, dass so zu 99 % nicht stattfinden kann/wird.

Im letzten , kurzen Hauptkapitel 'Die Seuche' ist Cat wieder in Europa angelagt. Die Krankheit, die die Gruppe um Falk geschaffen und unter die Menschheit getragen hat, ist lange vor Cat in Europa angekommen. Doch immer noch wird Cat gejagt, obwohl sie doch eigentlich zu spät kommt. Als dann Falk wieder ans Tageslicht tritt - auch er ist aus dem Dschungel zurück, kommt es zum Ende.

Vertrauen oder Mißtrauen? Leben oder Sterben? Naivität oder Realtiät?
Das sind die Hauptfragen um die es in diesem Buch wirklich geht. Dies vor dem Hintergrund des Naturschutzes erarbeitet - ein prima Werk für Jugendliche.

Die Protagonisten allgemein kamen mir durchweg alle sehr naiv  vor, teilweise undurchschaubar, charakterlos. Manchen Nebenfiguren waren so schemenhaft - das Sam der Troll dageben wie eine reale Person wirkte.

Ich muß zugeben, ich bin ein Mensch gerne auch mal Cover schaut - und das Cover von Schatten des Dschungels fand ich auf den ersten Blick doch sehr geheimnisvoll, inspirierend und gleichzeitig doch auch Hoffnung vermittelnd. Es ist wirklich schön gestaltet und passt hervorragend zum Inhalt des Buches.

Alles im allem würde ich dem Buch maximal 4 Punkte auf einer Skala bis 5 geben.
Es liest sich zwar flüssig, aber die Story ist doch teilweise sehr unwahrscheinlich. Außerdem störte es mich erheblich, dass im Präsens geschrieben wurde.

Herzlichen Dank für das Rezi-Exemplar nochmals an      

     und an den Verlag


Klick auf's Logo zur Bestellung des Buches

Silly 10.03.2012, 10.24 | (0/0) Kommentare | PL

Adam Gidwitz: Eine dunkle & GRIMMige Geschichte

Vor einiger Zeit habe ich mich, bei "Blogg Dein Buch" angemeldet, wurde auch angenommen - und habe mein erstes Buch auch gleich von arsEdition erhalten.



Zusammenfassung:

Es war einmal vor langer Zeit, als im Königreich Grimm. Da saßen drei Raben auf dem Mast des Schiffes, mit welchem der König von Grimm seine angehende Gemahlin, die goldene Prinzessin, entführt hatte.
Die drei Raben unterhielten sich über die bevorstehende Ankunft des Schiffes im Hafen von Grimm und über die Dinge die sich dort bald ereignen würden. Die drei waren so sehr  in ihr Gespräch vertieft, dass sie gar nicht mitbekamen, dass der treue Diener des Königs sie belauschte.
Dieser schaffte es, alle Widrigkeiten für seinen Herrn aus dem Weg zu räumen - und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.
Nunja, so ähnlich könnte man die Geschichte zusammenfassen, wenn dies die Geschichte vom König und seiner Frau wäre -  sie ist es aber nicht - die Geschichte ist die Geschichte von Hänsel und Gretel - deren Kinder... und was die beiden erleben sprengt jede Vorstellungskraft.

Mein Fazit:

Es gibt Büchercover die springen mir gleich ins Auge - so auch das Buch von Adam Gidwitz. Die Illustration des blauen Schutzumschlags im Scherenschnitt-Design macht das Buch von vorne herein sehr geheimnisvoll und sagenumwittert. Dazu die blutige Schwertspitze und der goldene Apfel. Dies ist ein eindeutig ein Buch, daß  ich anfassen und befühlen muß, bevor ich den Klappentext lesen.

Adam Gidwitz hatte den wunderbaren Einfall verschiedene Märchen miteinander zu kombinieren und zu einem komplett neuen zu verflechten. Zu dem etwas anderen Märchen von Hänsel und Gretel. Zu dem Märchen, das Hänsel und Gretel von ihrem Zuhause weglaufen lässt, weil der Vater sie schon einmal getötet hatte und die Mutter nur ihr Gold im Kopf hat. Zu einem Märchen, in dem Hänsel und Gretel gegen Drachen kämpfen müssen um ihr Königreich zu retten und um in Frieden regieren zu können. Geschichtsstrang um Geschichtsstrang wird miteinander vereint - und ergeben ein schlüssiges, neues Märchen, frei nach dem Motto: 'Aus alt mach neu'.

Besonders gut gefallen haben mir die fettgedruckten Zwischenhinweise des Autoren, die mich immer wieder schmunzeln ließen. Dies Zwischeneinwürfe gaben  Hinweise darauf was im grimmschen Märchen passiert war - in diesem hier aber widerrum ganz anders war. Oder die Tipps die Adam Gidwitz den beiden Kindern Hänsel und Gretel mit seinen Zwischenhinweisen gegeben hat. Dadurch wurde die Geschichte aufgelockert und machte die Story einzigartig.

Im Großen und Ganzen gefällt mir 'Eine dunkle & GRIMMige Geschichte' sehr gut. Die Story ist lustig-gruselig, liebevoll-blutrünstig und kindlich-mutig. Einfach ein erfrischend anderes Märchen, für kleine Leute und für große Leute - obwohl ich von jeher kein besonderer Freund von Märchen bin.

Und die Moral  von der Geschichte???
Ganz klar: Kinder treffen weisere Entscheidungen, als die verblendeten Erwachsenen.
Ich gebe dem Buch 4 Sterne auf eine Skala von 1 bis 5,

Lust auf's Lesen bekommen?
Zur Bestellung geht's hier

Herzlichen Dank an arsEdition und



 





Silly 06.11.2011, 18.39 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL