Bodensee Ungeheuer
2019
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Ausgewählter Beitrag

Weihnachtsstollen ohne Rosinen und anderes Gelumpe

Da Frau Bodenseeungeheuer bekanntermaßen keine Rosinen mag und auch nicht sonderlich auf Orangeat, Zitronat und Trockenfrüchte steht - kommt nun hier auf Claudias Bitte hin mein Stollenrezept

Knetteig herstellen aus:

200 g Dinkelmehl (Typ 6xx)
200 g Dinkelvollkornmehl
1 Tüte Backpulver
70 g Zucker
1 Tüte Vanillezucker
Piment
Kardamom
Ingwer
Muskat
1 Ei
200 g Butter
250 g Magerquark

Den Teig ausrollen

1 Pack. Marzipanrohmasse
ausrollen (am besten in einem Gefrierbeutel)
außerdem sollte dessen Größe geringer sein, als die des Teiges
auf den Teig legen

Nussfüllung herstellen:

200 g Haselnüsse gemahlen (Mandeln schmecken auch gut)
50 g Zucker (man kann auch etwas mehr nehmen, wenn man es süsser mag)
2 Vanillezucker
1 TL Zimt
1 Ei
evtl. etwas Sherry oder Rum oder Wasser (je nach Konsitenz und Eigröße)
Die Füllung auf die Marzipanplatte streichen.
Den Teig aufrollen und mit dem Wellholz auf einer Seite platt drücken, diese Seite dann wieder zusammenfalten, damit das typische Stollenaussehen entsteht.

Bei ca. 180 °C 70 min backen (vorher abdecken, sonst wird der Stollen zu dunkel.

Sofort nach dem Backen mit flüssiger Butter (insg. ca. 80 g) bestreichen und mit Pderzucker bestäuben. Vorgang nach kurzer Abkühlung wiederholen.

Viel Spaß beim Backen

Silly 27.11.2007, 12.40

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Claudia

Vielen lieben Dank für das Rezept. Ich habe es gleich abgespeichert. Und werde es sicher mal testen. Und berichten. ;-)
Und was ist ein Wellholz? Ein Nudelholz?

LG Claudia

vom 27.11.2007, 17.03
Antwort von Silly :

genau - ein Nudelholz ist das.

Viel Spaß beim Backen und gutes Gelingen.