Bodensee Ungeheuer
2017
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Ungeheuerliche Küche

Gnocchi mit Spargel und Mango

Ich bin erstaunt, was mir das heute in die Pfanne und dann auf die Teller gesprungen ist, ein Gericht von dem ich nicht sicher war ob es wirklich schmecken wird ...weiterlesen

Silly 04.05.2015, 18.44 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Ja was denn nun?

Es ist sehr schlau für einen Kartoffelsalat die Sauce zuzubereiten, wenn es gar keinen geben soll - denn geplant sind Bratkartoffeln. 

Silly 06.04.2015, 20.05 | (0/0) Kommentare | PL

Apfelkuchen

Frisch aus dem Backofen ... ein Apfelkuchen mit Streuseln

lecker - neu darin: Chiasamen und Apfeltee mit Zimt (gezogen in gaaaanz wenig Wasser und aufgegossen mit Buttermilch)

Silly 25.02.2015, 19.59 | (0/0) Kommentare | PL

Nudeln

Am Samstag war große Nudelparty in meiner Küche .... ...weiterlesen

Silly 16.02.2015, 19.55 | (0/0) Kommentare | PL

Würzmischungen

Vorgestern bin ich mal eine Weile in der Küche gewesen und habe ein paar Gewürzmischungen  hergestellt.

Eine für Sojagranulat ... die habe ich sogar schon ausprobiert - wow, echt lecker

U.a. sind da vermischt:
  • gem. Habanero Chilis
  • geräuchertes Paprikapulver
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • Senfpulver
  • Kreuzkümmel

Alles zusammen wird mit dem Sojagranulat vermischt und mit kochendem Wasser übergossen. Alles ziehen lassen, ausdrücken und anbraten.

Kann als Würze für mexikanische Gerichte genutzt werden - oder auch für Lasagne ... lecker

Dann gab es ein Gewürz für Pizza


  • Oregano
  • getr Petersilie
  • Zwiebelstückchen
  • Knoblauchpulver
  • Cayennepfeffer
  • Salz und schwarzer Pfeffer

Kann, denke ich, auch gut für Pasta verwendet werden. Als Grundlage habe ich Hefeflocken genommen, die sind reich an Vitamin B und haben so ein bißchen ein "käsetouch" wie ich finde.

Und zu Schluss, die Mischung die mit echt umgehauen hat - so genial riecht die ... hoffe der Geschmack ist genauso der Hammer.



  • Zwiebelpulver
  • Salz und schwarzer Pfeffer
  • geräuchter Paprika
  • Kaffee und Kakao
  • Rohrzucker
  • Kreuzkümmel
  • Knoblauchgranulat

Silly 12.02.2015, 13.23 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Süsskartoffel Dal

So, richtig lecker fanden ja meine 3 Männer das Süsskartoffel Dal, dass ich letztes Wochenende auf den Tisch gebracht habe.

Dazu braucht es:

1 große Gemüsezwiebel,  fein würfeln und in
1 EL nativem Kokosöl anschwitzen
1 TL Herbaria Red Hot Chili Curry und
1 TL Herbaria Black Magic Curry zugeben und zusammen mit
3-4 mittelgroße Süsskartoffeln, ebensfalls klein gewürfelten, anbraten.

Mit  Gemüsebrühe (kann ca 1/2 - 3/4 l sein, kocht ein) ablöschen und 
1 Packung Kokos Whip zugeben (oder eine Dose Kokosmilch, ich nutze nur noch das Whip)
Köcheln lassen, nach ca 10 min (je nach Schnittgröße der Süsskartoffeln)
300 g rote Linsen zugeben und alles weiter köcheln lassen, hin und wieder umrühren bis die Linsen anfangen zu zerfallen, die Süsskartoffeln sind dann sicherlich auch gar ...
Das Gericht grob pürieren.
Abschmecken mit
Salz
Pfeffer
evtl. etwas Ingwer (frisch gerieben)

Dazu Naanbrot oder Reis servieren.

Bild kommt, wenn ich das Gericht in nächster Zeit nochmals zubereite.

Silly 15.11.2014, 13.07 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Kürbispesto

Gerade fertig geworden




Kürbispesto .... dazu braucht man

Kürbis ( in diesem Fall Hokkaido)
Knoblauch
Salz, Pfeffer
Haselnusskerne
Öl (halb neutral, halb Haselnusskernöl)
Parmesan

alles durchpürieren, abfüllen, ganz schnell auffuttern, da das Pesto nicht ewig haltbar ist. Und was nicht sofort gefuttert wird unbedingt kalt lagern.

Silly 09.11.2014, 13.41 | (0/0) Kommentare | PL

saurer Käs

Mittagessen

Silly 30.05.2013, 15.46 | (0/0) Kommentare | PL

Blogevent

Ich bin seit einiger, langer Zeit Leserin der 'vegetarian diaries' - einem Blog rund um die vegetarische/vegane Küche. Arne hat immer tolle Ideen, die ich auch regelmäßig nach meinen Maßstäben umsetze ;-)

Nun hat er ein Event ins Leben gerufen, zu dem ich sogar schon mal vor langer Zeit einen kleinen Beitrag geschrieben haben. Zu dieser Zeit war ich nämlich auf der Suche nach wirklich guten Messern.

Und so mache ich also bei Arnes Blogevent mit und hier sind meine Antworten zu seinen Fragen:

1. Ich benutze hauptsächlich drei verschiedene Messer zum Kochen.
  • ein Kochmesser mit 18 cm von WMF 'Gourmet Line'
  • ein Gemüsemesser mit 9 cm Klingenlänge von Tupperware (mit schwarzem Griff, gibt es nicht mehr)
  • ein Messer von Gefro, mit roten Griff, hergestellt von Victorinox. Sägeschliff

außerdem habe ich noch ein Brotmesser (irgendwann mal bei Tchibo erworben im Set, die restlichen Messer sind schon lange in der Tonne versenkt worden), ein Fleischmesser (WMF Gourmet Line 17 cm), ein Gemüsemesser (WMF Goumet Line 11 cm) ....und natürlich viele andere 'billigen' Messer, die aber nicht ich nutze.


2. Ich bin mit den Messern sehr zufrieden. Ich habe damals lange gebraucht um mir die Messer rauszusuchen - überlegt in welcher Länge ich welches Messer benötige (oder eben nicht). Klar war sofort, dass ohne Messerblock und Abziehstahl nichts gekauft wird. Trotzdem habe ich mir die Messer selber zusammengestellt und nicht fertig vorgegeben im Block gekauft. Eigentlich wollte ich mir über die Jahre weitere Messer dazukaufen, was dann aber nicht ging, weil 'Gourmet Line' leider aus dem Programm genommen wurde. Und wenn ich ehrlich bin, passt das auch so mit meinen Messern. Ich hätte eben nur gerne noch das Brotmesser ersetzt.

Gekauft habe ich diese Messer eigentlich, weil die mir vom Griff her am besten zugesagt haben, und nicht ganz soooo furchtbar teuer waren. Was ich auf keinen Fall wollte, waren genietete Griffe.

Damals hatte ich mir total in ein Santokumesser verguckt ... bin dann aber vernüftig geblieben, weil das weit über meinem Budget lag.

Heute betrachtet waren die WMF Messer mit die beste Anschaffung an Arbeitsgeräten. 

Das einzelne Messer von Tupperware war mal ein Geschenk, qualitativ ist das mit den Messern von WMF gleichzusetzen. Leider fehlte mir damals das Kleingeld für die restlichen Messer dieser Produktionsreihe, sonst hätte ich heute sicher TW da stehen und nicht WMF.


Zur Pflege:
Ich wasche die nur von Hand ab, die kommen mit Ausnahme des kleinen Gemüsemessers nicht in die Spülmaschine. Und wenn sie nicht mehr schneiden wie durch Butter, werden sie abgezogen.

Wenn mal irgendwo ein Kochevent stattfindet, nehme ich immer meine eigenen Messer mit. Was mir da zu meinem Glück noch fehlt ist sowas wie eine Messertasche. Derzeit werden meine Messer nur in Handtücher verpackt transportiert.

Ach so, was ich im Sommer auch viel benutze und fast vergessen hätte zu erwähnen - das ist ein Bundschneidemesser. Ich mag es sehr Grillgemüse damit zu schneiden ;-) macht einfach was her.


3. Die Suche nach dem Perfekten Messer.
Nun ich glaube, für jeden ist ein anderes Messer perfekt. Ich persönlich käme zum Beispiel nie auf die Idee mir so ein weißes Keramikding zuzulegen. Einfach weil ich darin kein echtes Messer sehe. Ich finde es eben wichtig, wie oben schon geschrieben, zu überlegen, für was man die Messer benötigt und in welcher Klingenlänge.

Silly 12.04.2013, 09.44 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

@ Inge Cupcakes



das sind Mucks Cupcakes. also Muffins mit Topping

Silly 30.03.2013, 09.48 | (0/0) Kommentare | PL